Neu bei der Schoko: psychologische/systemische Berater*in 

– immer Dienstag Vormittags ab 08:30 Uhr.

- Anmeldung im SchokoInfotresen Mo ,Di, Do 13-17 Uhr, Mi 10-13 Uhr und unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schokosport sucht

Kursleiterin* für Fitness und Gymnastik, Pilates, Yoga, Yin Yoga und Aerial Yoga im Schokosport.

Der Schokosport ist Teil des Frauenzentrums Schokofabrik e.V und sucht eine Kursleiter*in für Fitness und Gymnastik, Pilates, Yoga, Yin Yoga und Aerial Yoga.

Wir freuen uns sehr über die Bewerbung von FLINTA* Personen.
Stundenumfang beläuft sich auf zunächst einen Termin in der Woche auf Honorarbasis.
Bei Interesse melde dich gerne via Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selber machen – Handwerks- und Upcyclingreihe in der Schoko

Einmal im Monat, Samstagnachmittag, in Kooperation mit der Schokowerkstatt. 

5 Termine (August - Dezember) 

Flyer

handmade gc90a58018 1920

!she resilient – Resilienztraining für Frauen 

am WE 29./30.10. und 19./20.11.2022 jeweils von 11 – 16:30 Uhr 

resilient

Flyer

Zusätzlich wird es einen Monat später noch ein 2-Std. Nachlesetreffen geben.

Ort: Schokofabrik, Mariannenstraße 6, 10997 Berlin, HH, 4. Stock

Bitte anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Tel. 65 48 33 44, Mo,Di,Do 13-17Uhr, Mi 10-13 Uhr

 

 

26.07.22 Artistic initiative where to explore sensitive activities and feministic normativity - by Zaira Pampin // CANCELED!!!

Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung der Referentin muss diese Veranstaltung leider abgesagt werden. Wir werden einen neuen Termin finden und halten euch auf dem Laufenden. Wir bitten um Verständnis und hoffen ihr könnt es auch zu dem neuen Termin schaffen!

Ganz Liebe Grüße

eure Schoko :)

 

Due to a sudden illness of the speaker, this event unfortunately has to be canceled. We will find a new date and keep you informed. We ask for your understanding and hope you can make it to the new date!

Best regards

your Schoko :)

Work in Progress – Eine Positionierung des Frauenzentrums Schokofabrik e.V.

1. Erklärung 

Seit 40 Jahren bietet die Schokofabrik Raum für feministische Selbstorganisation und Hilfe zur Selbsthilfe. Diesen Raum mitten in Kreuzberg haben sich Frauen und Lesben der autonomen Frauenbewegung, Schwarze und migrantisierte Frauen unterschiedlichen Alters erkämpft und mit Leben gefüllt.

Als Vorstand und Mitarbeitende der Schokofabrik e.V. setzen wir uns seit einigen Jahren kritisch mit den weißen und cis-normativen Machtstrukturen innerhalb des Vereins auseinander. Uns ist klar, dass wir die Strukturen im Haus ändern müssen, wenn wir den Anspruch eines Feminismus verfolgen, der für eine Gesellschaft ohne patriarchale Unterdrückung kämpft. Ein Feminismus etwa, der mehrfach marginalisierte Menschen aufgrund ihrer geschlechtlichen Identität ausschließt, spielt dem Patriarchat in die Hände. Schwarze, migrantisierte und geflüchtete trans*, inter*, nichtbinäre und agender Menschen und Frauen sind in besonderer Weise, teils mehrfach, von Sexismus, von Armut, Rassismus und anderen Diskriminierungen betroffen. 

Wir wollen ein solidarisches Haus sein. Wir wollen uns für die soziale Gleichheit und den Zugang zur gesellschaftlichen Teilhabe und Selbstbestimmung aller marginalisierter Geschlechter einsetzen. Wir wollen dabei die unterschiedlichen Kämpfe von Frauen, Mädchen, Lesben, trans*, inter*, nichtbinären und agender Menschen anerkennen und sichtbar machen.

Nicht zuletzt wollen wir Sichtbarkeit und Sicherheit für unsere Schwarzen, nichtweißen, migrantisierten und geflüchteten Besucher*innen und Kolleg*innen, für unsere trans*, inter*, nichtbinären, genderqueeren und agender Besucher*innen und unsere Kolleg*innen. Denn sie sind längst da in allen Bereichen der Schokofabrik und ihrer unermüdlichen Initiative ist unser Öffnungsprozess zu verdanken.